Fahrradtouren - Heimatverein Olfen

Russisch-orthodoxe Kirche in Horneburg

Pfarrer Heinrich Michael Knechten erklärt den Radlern die geschichtlichen Hintergründe
Pfarrer Heinrich Michael Knechten erklärt den Radlern die geschichtlichen Hintergründe

11.08.21 

Unter der Leitung von Theo Sander fuhren 16 Mitglieder des Arbeitskreises Radfahren am Mittwoch zur russisch - orthodoxen Kirche nach Horneburg. Pfarrer Heinrich Michael Knechten öffnete den Olfenern das Kirchenportal und erzählte den Gästen in anschaulicher Weise, warum hier im beschaulichen Horneburg eine russisch-orthodoxe Kirche entstanden ist. So machte Zar Peter der Große im Jahre 1698 in Horneburg auf dem Weg von Amsterdam nach Wien mit hier mit seinen Truppen Quartier. Geweiht ist sie den beiden ersten russischen Märtyrern Boris und Gleb. Viele Ikonenbilder von unschätzbarem Wert zieren die Innenwände der Schlosskirche.

 

Die Kirche in Horneburg gehört zu dem nebenstehenden Schloss Horneburg – heute Förderschulinternat – und wird seit 1968 von der russischen Gemeinde genutzt.

 

Bevor sich die Radler bei Pfarrer Knechten verabschiedeten gab es noch ein Gruppenfoto.

 

Auf dem Rückweg stärkte sich die Radgruppe aus Olfen im Restaurant Papachristos unweit des alten Hebewerkes. Am Ankerplatz gab es noch eine kleine Pause. Bei herrlichem Wetter kam die Olfener Radgruppe gegen 16 Uhr nach 35 km wieder in Olfen an.

12.08.21 - TS