Sie sind hier: Start - Aktivitäten - Seniorenfahrten - 2013 Heimatverein Weseke

2013 - Heimatverein Weseke


Seniorenfahrt nach Weseke

Im Apothekergarten

Fr, 19.07.13 - ab Heimathaus

69 Senioren des Heimatvereins Olfen machten sich unter Führung von Hermann Röhling mit dem Bus auf den Weg zum Weseker Heimatverein, nördlich von Borken gelegen.

 

Josef Benning und Walter Tenbusch führten die Besucher durch den großen Quellengrundpark.

 

Hier steht das Heimathaus, ein Weseker Bauernhaus aus dem Jahre 1748. Nach dem originalgetreuen Wiederaufbau 1978 dient es heute als Versammlungsraum und beherbergt interessante Ausstellungsstücke.

 

Gegenüber steht der Backspieker, ein ehemaliger Kornspeicher, in dem heute für besondere Anlässe Brot gebacken wird.

 

Der spiralförmig angelegte historische Apothekergarten führt die Besucher durch die Geschichte der Heilpflanzen. Auf Tafeln der Tast- und Riechgalerie sind die Namen der Kräuter in deutscher, niederländischer, lateinischer Sprache und in Blindenschrift aufgeführt.

 

Josef Benning erklärte den Besuchern die Erdzeituhr, die analog zu einem Tag in 24 Stundensteinen das Alter der Erde von 4,5 Milliarden Jahren darstellt.

 

Unter schattigen Bäumen und / oder in den historischen Gebäuden ging es zu Kaffee, Kuchen und Schnittchen. Die Besucher ließen sich verwöhnen.

 

Danach gab es noch viele weitere interessante Exponate zu sehen wie die Holtbachquelle im Eingangsbereich, die Kneipp'sche Wassertretanlage – gespeist vom Grundwasser eines Abteufbrunnens, die Ausstellungsscheune mit historischen landwirtschaftlichen Geräten, den Feldbrandmeiler zur Herstellung von Brandsteinen, den Rennofen – einem mittelalterlichen Eisenschmelzofen oder die Holzschuhmacherwerkstatt.

 

Ausklang im Heimathaus Olfen

Nach dem abwechslungsreichen Nachmittag bei schönem Wetter kehrten die Senioren (ab 75 Jahre) ins Heimathaus in Olfen zurück. Hier hatten fleißige Helfer bereits einen geselligen Abend vorbereitet.

 

Tische waren dekorativ gedeckt, kühle Getränke und Schnittchen standen bereit. Plattdeutsche lustige Geschichten wurden vorgelesen, Dönekes erzählt und unter Begleitung von Dieter Ettges mit seinem Akkordeon Lieder gesungen.

 

So endete ein interessanter und abwechslungsreicher Tag.