Digitaler Stadtrundgang Olfen

Schloss Sandfort in Vinnum

 

Schloss Sandfort

Bis in das späte 13. Jahrhundert reicht die Geschichte von Schloss Sandfort zurück. Ebenfalls seit dieser Zeit befindet es sich in Privatbesitz. Auf das späte 16. und frühe 17. Jahrhundert lässt sich das Schloss selbst zurückzuführen. Seit dieser Zeit wurde es mehrfach leicht verändert.

 

Seit seiner Erbauung steht es auf Holzpfählen direkt im Wasser der Gräfte, von der auch die Vorburg umschlossen wird. Bis in die Gegenwart fanden zahlreiche Um- und Anbauten satt. Einige der Wirtschaftsgebäude wurden im 19. Jahrhundert errichtet.

 

Die Rentei wurde 1866 errichtet. 10 Jahre später (1876/77) baute man das Forsthaus.

 

Anfang des 20. Jahrhunderts erfuhr die Schloss-Anlage durch öffentliche Baumaßnahmen einige Veränderungen. 1912 wurde die Landstraße so verlegt, dass sie nun Haus und Garten trennte. Eine Ansichtskarte aus dieser Zeit zeigt, wie gerne man diesen neuen Weg zum Flanieren nutzte.

 

Mit dem Bau der Neuen Fahrt des Dortmund-Ems-Kanal Mitte der 1930er Jahre wurde schließlich der Garten mitsamt der Allee nach Olfen zerschnitten.

 

Vom Zweiten Weltkrieg war besonders der Nord-Ost-Flügel betroffen, in dem sich der Ahnensaal und die Bibliothek befanden. Er wurde ebenso wie der Pferde- und Kuhstall von Bomben getroffen. Bis 1948 wurde das Schloss wieder aufgebaut.

 

JLH